Eine musikalische Gaunerjagd in der

13. Winter-Familientheater-Reihe

von Martin Lingnau (Musik) und Heiko Wohlgemuth (Text) nach Otfried Preussler

Es folgt der Text unseres Anschreibens.

Liebe Kinder! Liebe Freundinnen, liebe Freunde!

Nach dem schwedischen Ausritt mit Pippi Langstrumpf in Spandau, wen­den wir uns wieder dem heimischen Wald zu.

D i e musikalische Gaunerjagd ist jetzt erstmals in Berlin und erst­mals beim BKT zu sehen – erleben Sie den temporeichen und wit­zigen Weih­nachts-Schauspielspaß ab dem 06.12.19 mit garantiert lustigem Happy-End!

Ohnehin ist die Kasperlgeschichte – wie Preußler sie nannte – über den mit sieben scharfen Mes­sern und ei­ner teuflischen Pfef­ferpistole schwer bewaffne­ten und ganz und gar schröckli­chen Räuber Hotzenplotz span­nend und lustig.

Der raubt doch tatsächlich Omas Kaffeemühle!

Armin Sengenberger als Räuber Hotzenplotz
Hotzenplotz (Armin Sengenberger) erspäht Großmutters Kaffeemühle. Photo FCA Schmidt – mit Namensnennung frei zum Abdruck

Kas­perl und Seppel haben eine fa­belhafte Idee. Doch ganz so dumm ist der Räuber nicht! Leider ist Wacht­meister Dimpfel­moser pedantisch langsam, Zauberer Zwackelmann so­gar raffiniert, und eine Fee ist häss­lich in eine Unke verzaubert.

Aber, weil Weihnachten ist, be­kom­mt die Oma ihre geliebte Kaffee­mü­hle na­türlich wieder zurück, und der Räuber seine gerechte Strafe!

Viel Spaß wünschten Ihnen das
Be­zirksamt Reinickendorf und das BKT!

Promografik von F.J. Tripp
Promografik frei zum Abdruck mit Namensnennung „Verlag Thienemann-Esslinger/Illustration F. J. Tripp“